Betonschleifer: Test & Vergleich 09/2021

Für Schleifarbeiten unterschiedlicher Art sind Betonschleifer immer noch eines der besten Geräte. Aufgrund ihrer einfachen Handhabung und der Vielzahl an unterschiedlichen Modellen werden Betonschleifer von vielen auch in den eigenen vier Wänden verwendet. Vor allem Anfänger im Bereich des Schleifens werden von diesen Geräten profitieren.

In diesem Ratgeber werden die unterschiedlichen Aspekte dieser Maschine aufgelistet und es werden zusätzlich Tipps und Tricks im Bezug auf die Verwendung gegeben.

Unsere Empfehlungen

Was ist ein Betonschleifer?

Es handelt sich hierbei um ein Elektrowerkzeug das zum Schleifen verschiedener Materialien dient. Am häufigsten werden diese Geräte, dem Namen nach, zum Schleifen von Betonböden eingesetzt.

Man kann mit ihnen aber auch den Putz von Wänden abtragen. Die Führung eines Betonschleifers erfolgt mit der Hand. Je nach Modell werden einem eine Vielzahl an Funktionen geboten. Bei einigen Schleifern lässt sich auch die Drehzahl manuell einstellen.

Wie funktionieren Betonschleifer?

Diese Geräte verfügen über Schleifteller, die sich rotieren und die man beim Schleifen über den Untergrund führt. Dies führt dazu, dass ein Teil des Materials von der Oberfläche abgetragen wird.

Zusätzlich wird neben den Betonschleifern meistens auch eine Absaugmaschine verwendet, die den entstehenden Staub aufnimmt, bevor dieser auf den Boden oder in die Luft gerät.

Dadurch wird nämlich verhindert, dass man den Staub einatmet, der teilweise gesundheitsschädlich sein kann. Zusätzlich sollte dennoch nicht auf eine Atemmaske verzichtet werden.

Wo setzt man Betonschleifer ein?

Ein Test zeigte, dass Betonschleifmaschinen sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld eingesetzt werden. Vor allem bei Renovierungsarbeiten greifen die meisten Handwerker zu diesem Gerät.

Grund dafür ist, dass man Betonschleifer sowohl für Mauerwerke als auch beispielsweise für Fußbodenflächen verwenden kann.

Es gibt Betonschleifmaschinen außerdem in unterschiedlichen Arten, mit verschiedenen Funktionen und Größen. Dadurch halten diese Geräte verschiedenen Arbeitsanforderungen stand.

Welche Arten von Betonschleifern gibt es?

Es gibt diese Geräte in verschiedenen Ausführungen, sodass sie sich nicht nur vom Typ, sondern auch von der Größe unterscheiden. Man kann beim Kauf aus insgesamt vier unterschiedlichen Kategorien wählen.

Klassische Modelle

Die klassischen Betonschleifmaschinen unterscheiden sich optisch nur gering von einem Winkelschleifer. Sie sind etwas kleiner und dadurch viel einfacher in der Hand zu halten.

Man kann mit diesen Maschinen auch problemlos die meisten Aufgaben bewältigen. Klassische Betonschleifer verwendet man jedoch eher für kleinere Flächen.

Turm-Betonschleifer

Bei diesen Betonschleifmaschinen ist das Besondere die Lage des Motors. Dieser liegt nämlich senkrecht im Gerät, und zwar über dem Schleifteller, wie ein Test zeigte. Diese Geräte sind jedoch vergleichsweise besonders schwer.

Sie eignen sich somit nicht für Überkopfarbeiten. Das hohe Gewicht sorgt auf der anderen Seite aber für mehr Stabilität beim Schleifen. Speziell dafür verfügt das Gerät seitlich auch über zwei Handgriffe.

Kombi-Modelle

Mit solch einer Betonschleifmaschine lassen sich unterschiedliche Arbeiten durchführen, und zwar in verschiedenen Bereichen. Man kann diese Geräte beispielsweise für gewöhnliche Betonschleifaufgaben verwenden oder auch als Ersatz für Winkelschleifer.

Speziell dafür kommen die Kombi-Modelle mit verschiedenen Aufsätzen. Aufgrund der vielseitigen Verwendbarkeit eignen sich diese Schleifer vor allem für Anfänger.

Beton-Bodenschleifer

Bei diesem Modell handelt es sich optisch gesehen um einen Tellerschleifer, den man mit der Hand bedient. Zusätzlich verfügt ein Beton-Bodenschleifer über zwei Hebel, unter anderem für die Anpassung der Größe, wie ein Test erwies.

Worauf muss man beim Kauf von Betonschleifern achten?

Vor dem Kauf eines Betonschleifers gibt es einige Kriterien, auf die man besonders achten sollte. Diese helfen einem nämlich dabei, das richtige Gerät für seine Bedürfnisse und Verwendungszwecke zu finden.

Leistung

Ein Test zeigt, dass die Leistung der wichtigste Aspekt beim Kauf ist. Die Motorleistung ist unabhängig davon, wofür man das Gerät verwendet.

Sie gibt nämlich an, mit wie viel Kraft das Gerät arbeitet und somit, wie schnell man mit der Schleifarbeit fertig ist. Für den heimischen Gebrauch besitzen die Geräte meistens eine Leistung von 800 bis 1000 W, was für einfache Schleifarbeiten auch vollkommen ausreichend ist.

Bei härteren Betonschleifarbeiten wird meistens eine Leistung von 1200 bis 1600 W benötigt. Je höher die Leistung ist, desto wichtiger ist auch eine sogenannte Motorkühlung im Betonschleifer.

Hierauf muss somit beim Kauf zusätzlich acht gegeben werden. Diese Motorkühlung ermöglicht nämlich ein konstantes Schleifen ohne Pause, was bei größeren Schleifarbeiten wichtig ist.

Gewicht

Das Gewicht ist ebenfalls wichtig und abhängig von dem Verwendungszweck. Ein gewöhnliches Modell wiegt meistens nicht mehr als 3 kg und lässt sich somit auch problemlos für Überkopfarbeiten verwenden.

Möchte man jedoch größere Bereiche, vor allem auf dem Boden, schleifen, sind meist größere Maschinen wichtig. Diese wiegen entsprechend mehr.

Wer somit nach einem Gerät sucht, dass er vielseitig verwenden kann, der profitiert wahrscheinlich eher von einem kleineren und leichteren Modell.

Drehzahlregulierung

Wenn ein Gerät die Möglichkeit bietet die Drehzahl manuell zu regulieren, dann kann man dadurch schonender aber auch präziser arbeiten. Wichtig dabei ist aber auch ein reaktionsschneller Drehzahlregler.

Dieser gewährleistet, dass die Drehzahl auch bei mehr Druck gleich bleibt. Eine Regulierung der Drehzahl ist vor allem für das Schleifen von unterschiedlichen Materialien notwendig, wie Beton, Holz oder auch beispielsweise Stein.

Diese Geräte sind preislich zwar etwas höher angesetzt, jedoch lohnt sich die Investition, da man dadurch noch bessere Ergebnisse erzielt.

Haube & Absaugung

Mit einer Haube erhält man einen zusätzlichen Schutz beim Schleifen. Dadurch kommt man nämlich keinesfalls direkt mit der Schleifscheibe in Kontakt. Dies erwies ein Test.

Auch bei der Staubentwicklung hilft die Haube als Schutz, sodass der Staub nicht ins Gesicht oder auf die Kleidung gerät. Unterstützend wirkt hierbei auch die Absaugung.

Dadurch wird der entstehende Staub nämlich direkt aufgesaugt und gelangt weder auf den Boden noch in die Atemluft. Man sollte beim Schleifen jedoch zusätzlich immer eine Atemschutzmaske tragen.

Wo kann man Betonschleifer kaufen?

Wann findet diese Geräte sowohl im Fachhandel als auch im Internet. Egal, wo man eine Betonschleifmaschine kauft, hat alles seine Vor- und Nachteile.

Die Wahl hängt schlussendlich somit davon ab, welche Art von Schleifer man sich wünscht und welches Budget man sich gesetzt hat.

Kauf im Fachhandel

Der Kauf eines Betonschleifers im Fachhandel hat den Vorteil einer umfangreichen Beratung durch einen Profi. Dieser kann einem genau erklären, welche Betonschleifmaschine am besten zu einem und dem beabsichtigten Zweck passt.

Dieser kann einem auch die geeigneten Modelle in einer bestimmten Preisklasse aufzeigen. Der Nachteil ist natürlich, dass die Auswahl etwas begrenzt es. Zudem findet man in vielen Fällen keine Geräte von günstigen Marken.

Kauf im Internet

Immer mehr Menschen entscheiden sich heutzutage aber auch für den Kauf über das Internet, wie ein Test zeigte. Online kann man Betonschleifer direkt im Onlineshop der Hersteller kaufen oder bei sogenannten Drittanbietern.

In nur wenigen Klicks kann man das Gerät samt passendem Zubehör in den Einkaufskorb legen und bestellt sich alles bis an die Haustür. Dies erfordert kein Schleppen oder den Gang ins Geschäft.

Natürlich erhält man online keine direkte Beratung durch einen Verkäufer, man kann jedoch von Ratgebern wie diesen Gebrauch machen.

Auch hier erfährt man alles, was man wissen muss, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen und um herauszufinden, welches Modell für einen das richtige ist.

Dadurch lässt sich auch problemlos ein Preisvergleich durchführen. Wenn man zudem mit dem Gerät nicht zufrieden ist, wird einem über das Internet meistens auch ein 14-tägiges Rückgaberecht gewährleistet.

Ein weiterer Vorteil beim Online-Kauf ist, dass man jede Betonschleifmaschine kaufen kann, die es gibt, sofern diese erhältlich ist. Dies ist für alle ideal, die ein geringes Budget besitzen und somit nach einer günstigen Maschine suchen. Im Internet findet man selbst Geräte von unbekannten Herstellern.

Kann man Betonschleifer auch mieten?

Heutzutage kann man sich unterschiedliche Geräte und darunter auch eine Betonschleifmaschine problemlos ausleihen und somit anmieten. Speziell dafür gibt es verschiedene Unternehmen, die man im Internet finden kann.

Ein Test zeigte außerdem, dass auch Baumärkte solche Geräte mittlerweile verleihen. Der Preis berechnet sich dabei stündlich oder pro Tag.

Es ist wichtig vorab den Preis zu erfragen, da dieser bei jedem Unternehmen anders ist und auch davon abhängt, welche Art von Betonschleifer man benötigt.

Sich solch ein Gerät zu mieten lohnt sich für jeden, der nur einmalig eine Betonschleifmaschine benötigt und nicht regelmäßig. Dadurch muss man nämlich nicht in ein neues Gerät investieren.

Wem es jedoch darum geht nur viel Geld zu sparen, der kann sich auch ein gebrauchtes Modell kaufen, wie ein Test zeigte.

Auch hierfür wird man im Internet fündig. Wichtig ist, dass man vorher den Zustand überprüft und dass die Qualität des Geräts immer noch hoch ist, damit es gute Arbeit leiste.

Was sind die besten Hersteller von Betonschleifern?

Ein Test zeigt, dass es eine Vielzahl an Herstellern von Betonschleifern gibt, dessen Geräte durchaus im Alltag überzeugen können.

Wichtig beim Kauf ist vor allem die Qualität und somit profitiert man immer von Geräten namenhafter Hersteller. Zu den besten Marken für Betonschleifer gehören Bosch, Makita, Flex, Festool, Rotfuchs, Metabo und DeWalt.

Betonschleifer – FAQ

Die folgenden Fragen samt Antwort drehen sich rund um Betonschleifer, dessen Verwendung, Kosten und das benötigte Zubehör.

Welcher Betonschleifer ist der beste?

Ein Testsieger im Bereich der Betonschleifmaschinen lässt sich meistens vielseitig verwenden und dahingehend vor allem für harte Materialien. Auch der Austausch der Schleifscheiben erfolgt bei der Abnutzung bei sehr guten Modellen besonders leicht und schnell.

Welche Leistung sollte ein Betonschleifer haben?

Welche Leistung notwendig ist, hängt davon ab, wofür man das Gerät verwenden möchte. Ein Test zeigt jedoch, dass eine Leistung von 1000 bis 2000 W sowohl für den privaten als auch für den beruflichen Bereich für gängige Schleifarbeiten ausreichend ist.

Für wen eignen sich Betonschleifer?

Betonschleifer eignen sich außer für Heimwerker vor allem für Schreiner und Tischler. Mit solch einem Gerät kann man fast jede Art von Oberfläche schleifen, was eine vielseitige Verwendbarkeit ermöglicht.

Ein Test zeigte, dass aus diesem Grund viele Menschen, die öfters mit Holz arbeiten, einen Betonschleifer besitzen. Diese Geräte lassen sich nämlich häufig auch als Alternative für einen Winkelschleifer verwenden.

Was kosten Betonschleifer?

Der Preis für eine Betonschleifmaschine ist unterschiedlich und hängt vor allem von den Funktionen ab. Je umfangreicher die Maschine ausgestattet ist, desto mehr wird sie auch kosten.

Gängige Modelle findet man beispielsweise bereits für rund 300 €. Diese besitzen meist die Grundfunktionen und bieten einem eine Leistung von maximal 2000 W.

Profis arbeiten natürlich mit stärkeren Modellen, die entsprechend mehr kosten. Für sehr umfangreich ausgestattete Maschinen muss man durchaus bis zu 3000 € ausgeben. Dieser Preis verspricht aber auch eine entsprechend hohe Qualität und eine damit verbundene lange Lebensdauer.

Welches Zubehör gibt es für Betonschleifmaschine?

Als Zubehör kommen für Betonschleifmaschinen, wie ein Test zeigte, ein Bürstenkranz, eine Kohlebürste, eine Eimerkralle sowie ein Filterbeutel in Betracht.

Muss man unbedingt darauf achten, dass das jeweilige Zubehör auch zur Maschine passt. Der Vorteil beim Kauf im Internet ist, dass man häufig auch Sets findet, in denen die Schleifmaschine samt Zubehör enthalten ist.

Sind Betonschleifmaschinen auch für Allergiker geeignet?

Natürlich können auch Allergiker diese Maschinen verwenden. Man sollte nur darauf achten, dass beim Schleifen viel Staub entsteht. Selbst bei Menschen ohne Atemprobleme, wird dazu geraten, eine Atemschutzmaske zu tragen.

Vor allem aber Allergiker sollten unbedingt auch zusätzlich auf einen Absauger achten und die Arbeiten nur in gelüfteten Räumen durchführen. Ebenfalls wichtig ist spezielle Kleidung zu tragen, die man anschließend wechseln kann.

Wie laut sind Betonschleifmaschinen?

Solche Geräte erzeugen eine Lautstärke von rund 70 dB. Dies ist zwar nicht sonderlich laut, jedoch wird dennoch bei einer dauerhaften Verwendung solch eines Geräts dazu geraten, Ohrstöpsel zu tragen.

Aufgrund der Lautstärke lassen sich diese Geräte natürlich nicht nachts, am Wochenende oder an Feiertagen verwenden, wenn man in einer Wohnung wohnt oder nahe Nachbarn besitzt.

Ist ein Betonschleifer mit oder ohne Akku besser?

Beides hat seine Vorteile als auch Nachteile. Ein akkubetriebenes Modell beispielsweise lässt sich sehr flexibel verwenden, da man nicht an eine nahegelegene Steckdose angewiesen ist.

Diese Modelle sind vor allem für Überkopfarbeiten ideal, da auch dann das Kabel nicht stört. Der Akku hält jedoch nicht ewig. Bei sehr günstigen Modellen, kann dieser bereits nach 30 Minuten leer sein und muss dann erneut aufgeladen werden.

Wer somit längere Arbeiten im Innern durchführen möchte, der sollte lieber zu einem Gerät mit Kabel greifen. Steckdosen findet man nämlich meistens mehrere und bei diesen Geräten muss man keinerlei Pause einlegen.

Vor allem, wenn die Schleifmaschine über einen integrierten Kühler verfügt, überhitzt sich der Motor auch bei längerem Arbeiten nicht.

Fazit

Betonschleifer sind, wie man sieht, vielseitige Geräte, die sich entsprechend für verschiedene Materialien verwenden lassen. Sofern man beim Kauf auf die wichtigsten Kriterien achtet, sollte man keine Probleme haben, das passende Gerät für die beabsichtigten Zwecke zu finden.

Ein Test zeigte außerdem, dass man heutzutage im Internet eine große Auswahl an Onlineshops geboten bekommt, auf denen man diese Geräte kaufen kann. Dadurch findet jeder, unabhängig des Budgets, das passende Modell seine Bedürfnisse.